Wolfgang Steffan rückt in den Gemeinderat

Veröffentlicht am 11.06.2011 in Gemeindenachrichten

Ingo Rust musste aus dem Gemeinderat ausscheiden; sein Nachfolger wurde der Vorsitzende des Ortsvereins, Wolfgang Steffan.

Bei der Gemeinderatssitzung am vergangenen Dienstag schied unser Abstatter Staatssekretär, Ingo Rust, gezwungenermaßen aus dem Abstatter Gemeinderat aus, da nach den gesetzlichen Vorgaben es Mitgliedern der Landesregierung verboten ist, öffentliche Ehrenämter auszuüben. Bei der Sitzung des Gemeinderats wurde deutlich, dass ihm dieser unvermeidbare Schritt sehr schwer fiel, da er nach 11 Jahren als Gemeinderat in unserem Dorf sehr viel Anerkennung in der Ausübung dieses Amtes erfuhr. Am besten drückte sich dies in seiner Stimmenzahl bei den Gemeinderatswahlen aus, die von 699 Stimmen im Jahre 1999 auf 1829 Stimmen im Jahre 2009 stetig anstiegen.

Namens des SPD Ortsvereins möchten wir uns der Würdigung von Ingo Rust durch unseren Bürgermeister Braun anschließen und ihm für seine Arbeit im Abstatter Gemeinderat herzlich danken. Er hat dieses Amt mit großem Einsatz, Sachkunde und Sachlichkeit ausgeübt.

Sein Nachfolger im Gemeinderat wurde unser Vorsitzender Wolfgang Steffan. Ihm gratulieren wir zu dieser Wahl ganz herzlich und wünschen ihm viel Erfolg.

Da mit dem Ausscheiden von Ingo Rust aus dem Gemeinderat auch der 1. Stellvertretende Bürgermeister ersetzt werden musste, wählte das Gemeinderatsgremium Horst Mössinger in das Amt des 3. Stellvertretenden Bürgermeisters. Die beiden anderen stellv. Bürgermeister rückten dadurch jeweils um eine Stufe nach oben. Wir gratulieren daher auch Horst Mössinger zu seiner neuen Amtswürde und wünschen ihm viel Erfolg.

 

Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden

SPD Baden-Württemberg

Kreisverband Heilbronn-Land

WebsoziInfo-News

07.07.2020 10:33 Digitale Ausstattungsoffensive – 500 Millionen für mehr Bildungsgerechtigkeit
Gute Nachrichten für Schülerinnen und Schüler, die zuhause nicht auf Laptops zugreifen können. Auf Initiative der SPD stellt der Bund den Ländern ab sofort 500 Millionen Euro bereit, damit diese Laptops oder Tablets an Kinder und Jugendliche ausleihen. „Eine tolle Zukunftsinvestition, damit auch wirklich alle Kinder und Jugendliche gleichberechtigt lernen können“, sagt SPD-Chefin Saskia Esken.

07.07.2020 10:14 Rix/Ortleb zu Gleichstellungsstiftung
Gleichstellungsstiftung des Bundes kommt Auf Initiative der SPD-Bundestagsfraktion haben sich die Koalitionsfraktionen auf die Einrichtung einer Stiftung zur Förderung der Gleichstellung verständigt und damit den Weg für eine nachhaltige Gleichstellung in allen Lebensbereichen geebnet. „Gleichstellung in Politik, Wissenschaft und Wirtschaft ist eine der zentralen Gerechtigkeitsfragen unserer Zeit. Mit der Einrichtung der Gleichstellungsstiftung nehmen wir die

04.07.2020 10:29 Kohleausstieg: Strukturwandel verantwortungsvoll gestalten
Der Deutsche Bundestag hat heute das Kohleausstiegsgesetz und Strukturstärkungsgesetz beschlossen und stellt damit die Weichen für eine sozialverträgliche und klimaneutrale Wirtschafts- und Energiepolitik. „Zum ersten Mal hat eine Bundesregierung einen klaren Pfad für einen ökonomisch- und sozialverträglichen und rechtssicheren Kohleausstieg vorgelegt. Energiewende wird jetzt sehr konkret. Das ist weit mehr als das, was vor drei

Ein Service von websozis.info