Unser Ziel ist die politische Union

Veröffentlicht am 26.02.2013 in Europa

Am gleichen Tag, an dem der Bundespräsident in Berlin seine europapolitische Grundsatzrede hielt, referierte in Heilbronn die Europaabgeordnete Evelyne Gebhardt bei einer Veranstaltung des Europa-Arbeitskreises der SPD über die Zukunft des europäischen Projekts. Ähnlich wie Gauck hob sie die friedensstiftende Bedeutung der europäischen Integration hervor. Dafür habe die EU zu Recht den Friedensnobelpreis erhalten. Voll Begeisterung sagte Gebhardt, Europa sei das Schönste, was wir in Jahrtausenden schaffen konnten.

Kritisch beurteilte die SPD-Europaabgeordnete das insbesondere von Deutschland gesteuerte Management der europäischen Krise. Es sei zwar richtig zu sparen, es sei aber falsch, Länder wie Griechenland, Spanien und Portugal derart zum Abbau der Binnennachfrage zu zwingen, dass sie in eine Spirale nach unten geraten und sich kaputtsparen. Mit einer Jugendarbeitslosigkeit in Spanien von 60 Prozent sei absehbar, was in den Köpfen der jungen Menschen dort vorgeht. Bei der Einführung des Euro habe man versäumt, eine einheitliche europäische Finanz- und Wirtschaftspolitik zu entwickeln.

Mit Blick auf die Vorbehalte vieler Bürger gegenüber Europa und der EU knüpfte Gebhardt an die frühere Kritik von Bundespräsident Gauck an. „Die Bürger sind gegen das, was heute als Europa erscheint“, betonte sie und rügte die Reduzierung der politischen Diskussion auf die Fiskalpolitik und die Bankenrettung. Erforderlich sei nicht ein anderes Europa sondern eine andere Europapolitik, mit dem Schwerpunkt auf Bürgerrechten und Soziales.

Besonders kritisch sieht Evelyne Gebhardt die Europavorstellungen des britischen Premiers. „Die EU von Herrn Cameron ist eine ganz andere als die meinige“. Das Ziel sei die politische Union und nicht, Europa zur großen Freihandelszone zu reduzieren.

 

Homepage Der SPD-Kreisverband Heilbronn-Land

Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden

SPD Baden-Württemberg

Kreisverband Heilbronn-Land

WebsoziInfo-News

13.02.2019 09:55 SPD Europa: Wasser sparen in Zeiten des Klimawandels
Parlament beschließt Standpunkt zu Wasserwiederverwendung Ein Drittel der EU-Landfläche leidet unter Wasserknappheit. In Hitzesommern wie 2018 sind Menschen, Tiere und Pflanzen sehr von der Trockenheit betroffen. Besonders die südlichen Mitgliedstaaten erleiden dabei wirtschaftliche Milliardenschäden. Das Europäische Parlament sieht besonders viel Potential in der Wasserwiederverwendung in der Landwirtschaft. Am Dienstag, 12. Februar 2019, hat das Plenum

13.02.2019 09:53 Einsetzung des Forums „Mobilität der Zukunft“
Der SPD-Parteivorstand hat auf seiner heutigen Klausursitzung folgenden Beschluss gefasst: Die SPD wird die Leitlinien einer modernen Mobilitätspolitik erarbeiten, die den sozialen, den ökonomischen und den ökologischen Ansprüchen gerecht werden. Das Forum soll sich auf die folgenden Themenschwerpunkte konzentrieren: Neue Mobilitätskonzepte, die alle Verkehrsträger einbeziehen und Mobilität für alle ermöglichen. Digitalisierung: Automatisiertes Fahren, Vernetzung und neue

13.02.2019 09:28 ASF: Danke, Hubertus Heil
Die Grundrente erkennt die Lebensleistung von Frauen an und reduziert speziell ihr Armutsrisiko. Die Arbeitsgemeinschaft der SPD-Frauen schickt einen großen Dank an Hubertus Heil für seinen Vorschlag zur Grundrente. Mit ihr wird die Lebensleistung von Frauen endlich anerkannt und Frauen werden besser vor Altersarmut geschützt. Mindestens 35 Jahre Beitragszeit soll die Voraussetzung sein, um die

Ein Service von websozis.info