26.05.2013 in Service

Neuer i. punkt BW von Ingo Rust

 

Der neue i. punkt BW von Ingo Rust beschreibt eine Zwischenbilanz der SPD nach zwei Jahren Mitregierung in Baden-Württemberg. Hierbei wird insbesondere auf die Abschaffung der Studiengebühren, die Einführung der Gemeinschaftsschule und die Polizeireform verwiesen. Ein Tariftreuegesetz liegt als Entwurf vor; es wird dafür Sorge tragen, dass öffentliche Aufträge nur der erhält, der auch anständige Löhne zahlt.

Da viele Gespräche vor Ort gezeigt haben, dass eine erhebliche Unsicherheit über die Aufgaben und Verantwortung eines Staatssekretärs im Ministerium für Finanzen und Wirtschaft besteht, geht Ingo Rust im i.punkt auf einige Kernfunktionen seiner gegenwärtigen Tätigkeit ein. So vertritt er den Minister Nils Schmid in allen politischen Angelegenheiten, die vom Minister nicht wahrgenommen werden können. Einige Gebiete, wie z.B. Denkmalpflege und Städtebauförderung, bearbeitet Ingo Rust eigenständig. In seiner Funktion als oberster Denkmalschützer ist er auch Vorsitzender des Kuratoriums der Denkmalstiftung Baden-Württemberg.
Schwierige Aufgaben sind im Lenkungskreis für Stuttgart 21 zu bewältigen. Dort vertritt Ingo Rust zusammen mit dem Verkehrsminister Hermann die SPD. Ingo Rust vertritt das Land auch in einer ganzen Reihe von landeseigenen Unternehmen als Aufsichtsrat; den Vorsitz des Aufsichtsrats führt er bei Toto-Lotto, der Landesmesse, den BW-Spielbanken, der Südsalz AG und bei der staatlichen Hafengesellschaft Mannheim.

Als Vorsitzender des Lenkungskreises der Kommission für Haushalt und Verwaltungsstruktur ist Ingo Rust quer durch die Ministerien stets auf der Suche nach strukturellen, den Haushalt entlastenden Einsparmöglichkeiten. Außerdem ist er als Leiter einer Lenkungsgruppe federführend für eine Neuausrichtung der Informations- und Kommunikationstechnik des Landes, die effektiver und kostengünstiger als die bisherige sein soll.

Der i. punkt schließt ab mit einem beispielhaften Terminplan des Staatssekretärs für eine Woche, der von Montag bis Samstag von meist 6.30 Uhr am Morgen bis 21-22 Uhr am Abend voll mit Terminen gepackt ist. Nur der Sonntag bleibt für die Familie übrig. Mit diesem Zeitplan bittet Ingo Rust auch um Verständnis dafür, dass er nicht mehr alle Termine im Wahlkreis wahrnehmen kann. Er bittet aber auch um Unterstützung und darum, den ihm sehr wichtigen Kontakt mit den Menschen in seinem Wahlkreis aufrecht zu erhalten. Seine Kontaktdaten sind:

Abgeordnetenbüro Ingo Rust MdL, Auensteiner Str. 1 in Abstatt
Telefon: 07062/267878, E-Mail: post@ingo-rust.de Internet: www.ingo-rust.de

19.04.2013 in Service

i.punkt Landtag

 

Informationen von den Plenarsitzungen des Landtags von Baden-Württemberg bietet der „i.punkt Landtag“, der Newsletter unseres Landtagsabgeordneten Ingo Rust. Die neue Ausgabe, April 2013, ist jetzt auf der Homepage www.ingo-rust.de eingestellt. Themen sind unter anderem: Die Lehrerausbildung, die Herabsetzung des aktiven Wahlalters für Kommunal-, Kreistags- und Bürgermeisterwahlen, die Installation von Rauchwarnmeldern, das Tariftreuegesetz und die Strompreisentwicklung. Anfordern kann man den i.punkt auch beim Abgeordnetenbüro Ingo Rust, Auensteiner Straße 1, 74232 Abstatt. Telefon 07062/267878.

14.02.2013 in Service

i.punkt Landtag

 

Informationen von den Plenarsitzungen des Landtags von Baden-Württemberg bietet der „i.punkt Landtag“, der Newsletter unseres Landtagsabgeordneten Ingo Rust. Die neue Ausgabe, Februar 2013, ist jetzt auf der Homepage www.ingo-rust.de eingestellt.

Themen sind unter anderem: Die von der EU geplante Neuregelung der Wasserversorgung, der Sport in Schulen, der ländliche Raum und die Gemeinschaftsschule. Anfordern kann man den i.punkt auch beim Abgeordnetenbüro Ingo Rust, Auensteinerstrasse 1, 74232 Abstatt. Telefon 07062/267878.

Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden

SPD Baden-Württemberg

Kreisverband Heilbronn-Land

WebsoziInfo-News

17.09.2020 15:49 Regeln für Waffenexporte
„Restriktive EU-Kriterien wichtiger als Wirtschaftsinteressen“ Zu den Waffenexport-Jahresberichten der EU-Mitgliedstaaten hat sich das Europäische Parlament am heutigen Mittwoch, 16. September 2020, in einem Initiativbericht positioniert. Joachim Schuster aus dem Unterausschuss für Sicherheit und Verteidigung: „Verbindliche EU-Kriterien für Waffenexporte sind wichtiger als Wirtschaftsinteressen.  Auch in mehreren anderen wichtigen Punkten des Parlamentsberichts konnten sich die Sozialdemokratinnen und

17.09.2020 13:47 Chance für faire Mindestlöhne in Europa jetzt nutzen
Für den Weg der Europäischen Union aus ihrer wohl größten wirtschaftlichen Krise ist es entscheidend, dass der Wiederaufbau mit konkreten arbeitsmarkt- und sozialpolitischen Reformvorschläge unterfüttert wird. Die SPD-Bundestagsfraktion fordert Ursula von der Leyen auf, nach der heutigen Ankündigung in ihrer Rede zur Lage der Europäischen Union, zügig einen Rechtsakt zur Einführung eines Rahmens für Mindestlöhne

17.09.2020 11:45 Weniger Zoff und mehr Klimaschutz in Wohnungseigentümergemeinschaften
Über die grundlegende Reform des Wohnungseigentumsgesetzes (WEG) werden Beschlüsse zu Investitionen vereinfacht, ohne dabei finanzschwache Eigentümer zu überfordern. Der Sprecher der AG Recht und Verbraucherschutz der SPD-Bundestagsfraktion,Johannes Fechner, zum Wohnungseigentumsmodernisierungsgesetz: „Unsere grundlegende Reform des Wohnungseigentumsgesetzes (WEG) wird für weniger Zoff und mehr Klimaschutz in Wohnungseigentümergemeinschaften sorgen. Wir vereinfachen Beschlüsse zu Investitionen, ohne dabei finanzschwache Eigentümer zu

Ein Service von websozis.info