30.10.2013 in Ankündigungen von Der SPD-Kreisverband Heilbronn-Land

Medizin an der Grenze zwischen Ethik und Ökonomie

 

Einladung zu einer gemeinsamen Veranstaltung am Mittwoch, 13.11.2013 ab 19 Uhr in der „Harmonie“ Heilbronn, Merianzimmer
Was macht uns heil? Heilsbegriffe in der Religion und Heilungsbemühung in der Medizin haben vieles gemeinsam. Die beiden SPD-Arbeitskreise „Christen“ und „Gesundheit“ haben Fragen gestellt: Sind die Grundsätze der SPD – Solidarität und Gerechtigkeit – und christlich-ethische Aspekte als Wertegrundlage für die Krankenversorgung noch aktuell? Ist die Medizin schon zu einem reinen Geschäftsmodell nach ökonomischen Maßgaben geworden? Gibt es einen Weg, der ethische Forderungen und wirtschaftliche Belange angemessen erfüllt? Sind wir in der Gesundheitspolitik auf einem falschen Weg? Wo ist unter ethischen Gesichtspunkten Korrekturbedarf? Ist das Versorgungssystem, besonders im Krankenhaus, noch menschengerecht? Sind Menschenwürde und Selbstbestimmtheit von Patienten Illusion?

30.10.2013 in Ankündigungen von Der SPD-Kreisverband Heilbronn-Land

Einladung zum Besuch des Hauses der Stadtgeschichte in Heilbronn

 

Liebe Genossinnen, liebe Genossen,

wie angekündigt, laden wir herzlich zur nächsten Veranstaltung der SPD AG 60 plus im Landkreis ein auf

Mittwoch, den 13. November 2013, Beginn 14:30 Uhr

ins Haus der Stadtgeschichte Heilbronn, Eichgasse 1 (Deutschhof)

zu einer Führung durch die Ausstellung im Otto Rettenmaier Haus

mit Dorothea Braun-Ribbat, ehemalige Leiterin der Volkshochschule Heilbronn

Der Titel der Ausstellung lautet:
Heilbronn historisch! Menschen, Plätze, Geschichten
Dank der Spende des Heilbronner Unternehmers Otto Rettenmaier wurde das Archivgebäude zum neuen Haus der Stadtgeschichte umgebaut und die Ausstellung zur Heilbronner Stadtgeschichte vollständig neu konzipiert und gestaltet.
Eine Zeitreise durch 1200 Jahre führt uns von der ersten schriftlichen Erwähnung bis in die Gegenwart. Sie macht Stadtgeschichte zum Erlebnis und zeigt das Werden der modernen Großstadt.

Für die Führung werden je nach Teilnehmerzahl zwischen 2,00 € und 2,50 € pro Person fällig. Wir freuen uns über zahlreichen Besuch, Gäste sind willkommen.

Herzliche Grüße

Sieghart Brenner

14.08.2013 in Ankündigungen von Der SPD-Kreisverband Heilbronn-Land

Einladung zur Stadttour nach Neckarsulm am 11. September 2013

 

Die diesjährige „Stadttour“ der Arbeitsgemeinschaft 60 plus im SPD Kreisverband Heilbronn-Land führt nach Neckarsulm. Das Programm: 10.00 Uhr Treffpunkt in Neckarsulm beim Stadtmuseum, Urbanstraße 14 (gegenüber Zweiradmuseum) Eintritt: 2,00 €, Führung durch Kurt Bauer, Ehrenbürger und ehem. Vorsitzender der SPD Gemeinderatsfraktion

Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden

SPD Baden-Württemberg

Kreisverband Heilbronn-Land

WebsoziInfo-News

20.10.2019 18:37 Achim Post zu Brexit / Britisches Parlament
Das britische Parlament hat eine Verschiebung der Abstimmung über den Brexit-Deal beschlossen. Achim Post hierzu: „Der Brexit darf nicht zu einem politischen Drauer-Drama werden.“ „Wer wie Boris Johnson in den letzten Wochen alles dafür getan hat, um politisches Vertrauen zu zerstören, muss sich am Ende nicht wundern, wenn das Parlament nicht bereit ist, ihm zu folgen.

17.10.2019 19:32 Klaus Mindrup zur steuerlichen Förderung der Gebäudesanierung
Das Bundeskabinett hat ein Steuerpaket zur Umsetzung des Klimaschutzprogramms 2030 beschlossen. Das Paket umfasst die steuerliche Förderung der energetischen Gebäudesanierung. „Die SPD-Bundestagsfraktion begrüßt die von der Bundesregierung auf den Weg gebrachten steuerlichen Förderungen der energetischen Gebäudesanierung. Es ist ein wichtiger Baustein, den klimafreundlichen Umbau von privat genutztem Wohneigentum, ob Haus oder Wohnung, attraktiv zu machen.

15.10.2019 17:07 Katja Mast zur aktuellen Shell-Jugendstudie
Die neue Shell-Jugendstudie zeigt, dass junge Leute sich von der Politik oft missverstanden und ignoriert fühlen. SPD-Fraktionsvizin Mast mahnt, dass die Politiker den Jugendlichen viel mehr zuhören müssten. „Die neue Jugendstudie zeigt: Wer Jugendliche und ihre Forderungen an die Politik nicht ernst nimmt, hat in der Politik nichts verloren. Es ist richtig und wichtig, dass sich junge Menschen einmischen.

Ein Service von websozis.info