SPD im Landkreis erklärt Beitritt zum Bündnis „Heilbronn gegen Rechtsextremismus“

Veröffentlicht am 12.03.2011 in Kreisverband

In seiner Sitzung am vergangenen Montag hat der Vorstand des SPD-Kreisverbands Heilbronn-Land einstimmig beschlossen dem vom DGB initiierten Bündnis „Heilbronn gegen Rechtsextremismus“ beizutreten.

Der Landtagsabgeordnete und stv. Kreisvorsitzende Ingo Rust machte deutlich: „Der Tag der Arbeit gehört den Gewerkschaften und den Parteien, die sich für die Rechte der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer stark machen und sich an diesem Tag friedlich für ihre Ideale einsetzen. Wir als SPD möchten unseren Teil dazu beitragen, dass rechtsextreme Gruppierungen diesen Tag nicht missbrauchen, um ihr rassistisches und fremdenfeindliches Gedankengut zu verbreiten.“

Erfreut zeigt sich der SPD-Kreisverband darüber, dass dem Bündnis bereits viele verschiedenen Gruppierungen, Parteien und Verbände beigetreten sind. Dies zeigt, dass über Partei- und Verbandsgrenzen hinweg, die Frage des menschlichen Umgangs miteinander und die Wahrung demokratischer Grundwerte, wie etwa die Achtung der Menschen unabhängig ihrer Herkunft, eine zentrale Rolle spielt. Die SPD Heilbronn-Land lehnt Gewalt zur Verhinderung der Neonazi-Demonstration ab. Stattdessen wird die SPD gemeinsam mit anderen Bündnispartnern versuchen, die Demonstration juristisch zu verhindern. Rust stellt jedoch fest: „Sollte dies nicht möglich sein, werden wir uns an friedlichen Gegendemonstrationen beteiligen, um der Neonazi-Szene deutlich vor Augen zu führen, dass es in unserer Gesellschaft keinen Platz für Fremdenhass und Rassismus gibt.“

www.heilbronn-sagt-nein.de

 

Homepage Der SPD-Kreisverband Heilbronn-Land

Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden

SPD Baden-Württemberg

Kreisverband Heilbronn-Land

WebsoziInfo-News

12.12.2018 19:10 Ausbildungsbilanz 2018: Eine starke Ausbildung für alle
Das Bundesinstitut für Berufsbildung hat heute seine Ausbildungsbilanz für 2018 vorgestellt. Die Bilanz wirft Licht und Schatten. Sie macht deutlich, dass die Novelle des Berufsbildungsgesetzes (BBIG) überfällig ist. Die bisher bekannten Vorschläge der Bundesbildungsministerin greifen noch in jeder Hinsicht viel zu kurz. Wir wollen mit der Modernisierung das weltweit anerkannte, kooperative Zusammenspiel von Sozialpartnern, Staat

11.12.2018 20:45 10 Jahre Lebensmittel ohne Gentechnik sind ein großer Erfolg
Eine im Auftrag der SPD-Bundestagsfraktion erstellte Analyse zeigt, dass ‚Ohne Gentechnik‘ ein sehr erfolgreiches Marktsegment ist. Seit zehn Jahren gelten für das Label klare und strenge gesetzliche Vorgaben. Angebot und Nachfrage nach Milch, Eiern, Käse und Fleisch von Tieren, die ohne Gentechnik gefüttert wurden, wachsen weiter. „Das freiwillige Label ‚Ohne Gentechnik‘ sorgt für mehr Transparenz für

11.12.2018 20:41 Gute-Kita-Gesetz: mehr Qualität, weniger Gebühren
Der Bundestag beschließt diese Woche das Gute-Kita-Gesetz. Katja Mast sagt: Der Bund investiert 5,5 Millarden Euro für gute Kitas – und damit für gute Kinderbetreuung. „Das Gute-Kita-Gesetz kommt! Damit lösen wir unser Versprechen ein: mehr Qualität, weniger Gebühren.  Für die SPD-Bundestagfraktion ist klar: Jedes Kind muss die gleichen Chancen auf gute Kinderbetreuung haben. Dafür investiert der Bund

Ein Service von websozis.info