SPD-Fraktion des Regionalverbandes neu gewählt

Veröffentlicht am 09.11.2009 in Pressemitteilungen

Harald Friese, Heilbronn, bleibt Vorsitzender der SPD-Fraktion im Regionalverband Heilbronn-Franken.

Zu stellvertretenden Vorsitzenden wählte die Fraktion DGB-Regionsvorsitzenden Bernhard Löffler, Heilbronn, und Bürgermeister Wolfgang Rapp, Ellhofen. Friederike Rust, Abstatt, führt die Kasse. Alle Wahlen erfolgten einstimmig.

Friese verwies in seinem Rechenschaftsbericht auf die zahlreichen Initiativen der SPD-Regionalverbandsfraktion wie die Einbeziehung der Landkreise Schwäbisch Hall, Hohenlohe und Main-Tauber in die Europäische Metropolregion Stuttgart

oder die geplante Einführung eines Metropolentickets, also eines Fahrscheins, der innerhalb der Europäische Metropolregion Stuttgart gültig ist.

Zu den wichtigsten Aufgaben in der neuen Wahlperiode zählt Friese die Stärkung der Europäische Metropolregion Stuttgart durch eine intensive Mitarbeit des Re-gionalverbandes Heilbronn-Franken in den Gremien der Europäische Metropolregion Stuttgart. Die Fraktion werde auch konsequent darauf achten, dass der Regionalplan 2020 maßgebliche Grundlage der regionalen Entwicklung bleibt. Friese:

„ Der Regionalplan 2020 trägt in vielen Bereichen die Handschrift der SPD und stellt einen ausgewogenen Kompromiss zwischen den Entwicklungswünschen der Gemeinden und Städten und regionalen Vorgaben dar. Dieser Kompromiss darf nicht in Frage gestellt werden.“

Harald Friese

 

Homepage Der SPD-Kreisverband Heilbronn-Land

Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden

SPD Baden-Württemberg

Kreisverband Heilbronn-Land

WebsoziInfo-News

17.09.2020 15:49 Regeln für Waffenexporte
„Restriktive EU-Kriterien wichtiger als Wirtschaftsinteressen“ Zu den Waffenexport-Jahresberichten der EU-Mitgliedstaaten hat sich das Europäische Parlament am heutigen Mittwoch, 16. September 2020, in einem Initiativbericht positioniert. Joachim Schuster aus dem Unterausschuss für Sicherheit und Verteidigung: „Verbindliche EU-Kriterien für Waffenexporte sind wichtiger als Wirtschaftsinteressen.  Auch in mehreren anderen wichtigen Punkten des Parlamentsberichts konnten sich die Sozialdemokratinnen und

17.09.2020 13:47 Chance für faire Mindestlöhne in Europa jetzt nutzen
Für den Weg der Europäischen Union aus ihrer wohl größten wirtschaftlichen Krise ist es entscheidend, dass der Wiederaufbau mit konkreten arbeitsmarkt- und sozialpolitischen Reformvorschläge unterfüttert wird. Die SPD-Bundestagsfraktion fordert Ursula von der Leyen auf, nach der heutigen Ankündigung in ihrer Rede zur Lage der Europäischen Union, zügig einen Rechtsakt zur Einführung eines Rahmens für Mindestlöhne

17.09.2020 11:45 Weniger Zoff und mehr Klimaschutz in Wohnungseigentümergemeinschaften
Über die grundlegende Reform des Wohnungseigentumsgesetzes (WEG) werden Beschlüsse zu Investitionen vereinfacht, ohne dabei finanzschwache Eigentümer zu überfordern. Der Sprecher der AG Recht und Verbraucherschutz der SPD-Bundestagsfraktion,Johannes Fechner, zum Wohnungseigentumsmodernisierungsgesetz: „Unsere grundlegende Reform des Wohnungseigentumsgesetzes (WEG) wird für weniger Zoff und mehr Klimaschutz in Wohnungseigentümergemeinschaften sorgen. Wir vereinfachen Beschlüsse zu Investitionen, ohne dabei finanzschwache Eigentümer zu

Ein Service von websozis.info