Reinhold Gall und Ingo Rust für Bundesversammlung nominiert

Veröffentlicht am 20.04.2009 in Pressemitteilungen

SPD-Landtagsfraktion hat 22 Delegierte für die Bundesversammlung im Mai nominiert.

Die beiden SPD-Landtagsabgeordneten im Landkreis Heilbronn Reinhold Gall (Obersulm) und Ingo Rust (Abstatt) wurden von der SPD-Landtagsfraktion für die Bundesversammlung am 23. Mai 2009 nominiert. Sie zählen zu einer insgesamt 22-köpfigen SPD-Delegation aus dem ganzen Land, die aus 13 Abgeordneten und 9 Vertreter/innen aus gesellschaftlichen Gruppen besteht, darunter der Ulmer Oberbürgermeister Ivo Gönner, der SPD-Fraktionsvorsitzende Claus Schmiedel MdL, der VfB-Präsident Erwin Staudt und der Schauspieler Walter Sittler.

Die Bundesversammlung, bei der die neue Bundespräsidentin bzw. neue Bundespräsident gewählt wird, besteht zur Hälfte aus den Bundestagsabgeordneten sowie zur gleichen Anzahl aus Vertretern der Länder. Die Landesvertreter werden von den Landtagen auf Vorschlag der Landtagsfraktionen gewählt. In Baden-Württemberg ist die Wahl in der Märzsitzung des Landtags vorgesehen.

Beide Abgeordnete freuen sich über die Nominierung zur Bundesversammlung und das Vertrauen, das die Fraktion ihnen damit entgegen bringt.

Reinhold Gall MdL betont, dass seiner Ansicht nach die Sozialdemokratin Gesine Schwan eine gute Bundespräsidentin wäre. Der Bundespräsident bzw. die Bundespräsidentin solle die Demokratie in Deutschland stärken, die Gesellschaft integrieren und das Land in seiner ganzen Vielfalt repräsentieren. „Dafür ist Gesine Schwan die Richtige!" so Gall.

Auch Ingo Rust MdL unterstützt die SPD-Kandidatin für das Bundespräsidentenamt. Das Engament Gesine Schwans ziele darauf auf, zu mehr Vertrauen in die Demokratie beizutragen. Rust ist sich sicher, dass Gesine Schwan dies gelingen könnte.

 

Homepage Der SPD-Kreisverband Heilbronn-Land

Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden

SPD Baden-Württemberg

Kreisverband Heilbronn-Land

WebsoziInfo-News

22.07.2019 18:29 Der Soziale Arbeitsmarkt ist das richtige Instrument
SPD-Fraktionsvizechefin Mast weist Kritik am Konzept des Sozialen Arbeitsmarktes zurück. Neue Zahlen belegten, dass das Instument der richtige Weg sei, um Langzeitarbeitslosen Perspektiven zu eröffnen. „Der Soziale Arbeitsmarkt entwickelt sich gut. Das zeigt, er ist das richtige Instrument um Arbeit statt Arbeitslosigkeit zu ermöglichen. Er eröffnet Menschen neue Perspektiven. Wir sind auf dem richtigen Weg. Das belegen

17.07.2019 06:10 Erklärung zur Wahl von Ursula von der Leyen zur EU-Kommissionspräsidentin
SPD gratuliert Ursula von der Leyen Die SPD hat Ursula von der Leyen zu ihrer Wahl zur neuen EU-Kommissionspräsidentin gratuliert. Von der Leyen habe „nun die Chance, ein Europa mitzugestalten, das nicht auf nationale Egoismen setzt, sondern auf Zusammenhalt und Einigkeit. Auf diesem Weg wird die SPD sie nach Kräften unterstützen“, so die kommissarischen SPD-Vorsitzenden

10.07.2019 19:29 Unser Plan für gleichwertige Lebensverhältnisse
Die SPD-Bundestagsfraktion sorgt Schritt für Schritt für mehr gesellschaftlichen Zusammenhalt. Mit den Maßnahmen zur Umsetzung der Ergebnisse der Kommission „Gleichwertige Lebensverhältnisse“ verstärken wir unsere Anstrengungen für ein solidarisches Land. Lebenschancen eines Menschen dürfen nicht von der Postleitzahl abhängen. „Herkunft darf nicht über die Zukunft entscheiden. Die SPD-Bundestagsfraktion steht genau dafür: Dass alle Kommunen ihre Kernaufgaben

Ein Service von websozis.info