Politik zwischen Moral und Ethik

Veröffentlicht am 24.06.2013 in Allgemein

Das war das Thema der Veranstaltung zu der der Arbeitskreis Christinnen und Christen in der SPD mit seiner Sprecherin Sigrid Neutz eingeladen hatte. Wie stehen Politik, Moral und Ethik zueinander? Gelten für alle die gleichen Grundregeln? Im Rahmen eines offenen Dialogs beleuchteten der Weinsberger Dekan Georg Ottmar sowie der SPD-Bundestagsabgeordnete Josip Juratovic diese Fragen jeweils aus ihrer Sicht. Ethik fragt nach den Maßstäben für unser Handeln sowie den zugrunde liegenden Motiven, Einstellungen und Haltungen und umfasst alle Bereiche des menschlichen Lebens.

Für Georg Ottmar beinhaltet ethisches Handeln die 4 Tugenden wie Besonnenheit, Weisheit, Gerechtigkeit und Tapferkeit. Als Kompass für ethisches Verhalten in der Politik zählen für ihn Gerechtigkeit, Friede und die Bewahrung der Schöpfung.
Auch für Josip Juratovic als Politiker steht die permanente Suche nach Gerechtigkeit im Mittelpunkt seiner parlamentarischen Arbeit. Dazu muss nach seinem Verständnis das Recht dazu dienen, dass Gerechtigkeit möglich wird.
Für Georg Ottmar und Josip Juratovic muss ein Umdenken in der Wertevorstellung unserer Gesellschaft stattfinden. Diese orientiert sich derzeit nur an Wachstum und Profitsteigerung und dabei bleiben die Schwachen auf der Strecke. Dazu leistet ein ständiger Dialog zwischen Kirche und Staat einen wichtigen Beitrag, bei dem die Kirche auch auf politisches Handeln einwirkt. Als Beispiel nannte hier Georg Ottmar die von der Kirche eingeforderte Unterstützung der Langzeitarbeitslosen.
Bei der anschließenden nachdenklichen Diskussionsrunde, die von der Heilbronner Pfarrerin Dr. Anna Christ-Friedrich moderiert wurde, hatten die Teilnehmer Gelegenheit, mit ihren Fragen die angesprochenen Themen weiter zu vertiefen.

 

Homepage Der SPD-Kreisverband Heilbronn-Land

Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden

SPD Baden-Württemberg

Kreisverband Heilbronn-Land

WebsoziInfo-News

07.07.2020 10:33 Digitale Ausstattungsoffensive – 500 Millionen für mehr Bildungsgerechtigkeit
Gute Nachrichten für Schülerinnen und Schüler, die zuhause nicht auf Laptops zugreifen können. Auf Initiative der SPD stellt der Bund den Ländern ab sofort 500 Millionen Euro bereit, damit diese Laptops oder Tablets an Kinder und Jugendliche ausleihen. „Eine tolle Zukunftsinvestition, damit auch wirklich alle Kinder und Jugendliche gleichberechtigt lernen können“, sagt SPD-Chefin Saskia Esken.

07.07.2020 10:14 Rix/Ortleb zu Gleichstellungsstiftung
Gleichstellungsstiftung des Bundes kommt Auf Initiative der SPD-Bundestagsfraktion haben sich die Koalitionsfraktionen auf die Einrichtung einer Stiftung zur Förderung der Gleichstellung verständigt und damit den Weg für eine nachhaltige Gleichstellung in allen Lebensbereichen geebnet. „Gleichstellung in Politik, Wissenschaft und Wirtschaft ist eine der zentralen Gerechtigkeitsfragen unserer Zeit. Mit der Einrichtung der Gleichstellungsstiftung nehmen wir die

04.07.2020 10:29 Kohleausstieg: Strukturwandel verantwortungsvoll gestalten
Der Deutsche Bundestag hat heute das Kohleausstiegsgesetz und Strukturstärkungsgesetz beschlossen und stellt damit die Weichen für eine sozialverträgliche und klimaneutrale Wirtschafts- und Energiepolitik. „Zum ersten Mal hat eine Bundesregierung einen klaren Pfad für einen ökonomisch- und sozialverträglichen und rechtssicheren Kohleausstieg vorgelegt. Energiewende wird jetzt sehr konkret. Das ist weit mehr als das, was vor drei

Ein Service von websozis.info