Offener Dialog zum Thema Christsein in politischer Verantwortung

Veröffentlicht am 28.05.2013 in Veranstaltungen

Der Arbeitskreis Christinnen und Christen in der SPD, Stadt- und Landkreis Heilbronn, lädt ein zu einem

Offenen Dialog zum Thema Christsein in politischer Verantwortung

am Donnerstag, 20 Juni 2013, 19.00 Uhr
Harmonie Gaststätte Heilbronn, Merianzimmer.

Fragen sind: Bleibt die Menschlichkeit in der Politik auf der Strecke? Geht die politische Kultur in unserer Gesellschaft zugrunde? Wie steht es um die Moral in der Politik? Dabei denkt man an die aktuelle Diskussion um Steuerhinterziehungen, an Kriegsverbrechen in Syrien und an Betrugsfälle in den Bereichen Medizin und Nahrungsmittel.

Es geht also um die Fragen, wie stehen Politik, Moral und Ethik zueinander? Diese und andere Fragen sollen diskutiert werden zwischen einem Politiker und einem Kirchenvertreter. Hierfür stehen der SPD Bundestagsabgeordnete, Josip Juratovic, und der Dekan des Evangelischen Kirchenbezirks Weinsberg, Georg Ottmar, zur Verfügung. Im Anschluss daran soll es eine offene Diskussion geben.

Sie sind herzlich eigeladen.

 

Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden

SPD Baden-Württemberg

Kreisverband Heilbronn-Land

WebsoziInfo-News

23.08.2019 10:09 Thorsten Schäfer-Gümbel im Interview
„Vermögensteuer wird keine Arbeitsplätze gefährden“ Das Interview auf rp – https://rp-online.de/politik/deutschland/kommissarischer-spd-chef-thorsten-schaefer-guembel-vermoegensteuer-wird-keine-arbeitsplaetze-gefaehrden_aid-45256001

21.08.2019 16:14 Soli: Koalition hält Wort und entlastet Millionen von Bürgerinnen und Bürgern
Von 2021 fällt der Solidaritätszuschlag für mehr als 90 Prozent aller Steuerzahler weg. Achim Post erläutert, warum die SPD-Fraktion aber will, dass die absoluten Top-Verdiener weiter ihren Beitrag leisten sollen. „Mit dem heute im Kabinett auf den Weg gebrachten Gesetz zur weitgehenden Abschaffung des Soli hält die Koalition Wort und entlastet Millionen von Bürgerinnen und

21.08.2019 16:13 Steigende Anerkennungszahlen belegen den Erfolg des Anerkennungsgesetzes
Heute veröffentlichte Zahlen des Statistischen Bundesamtes belegen: Seit Inkrafttreten des Anerkennungsgesetzes haben sich die jährlichen Antragszahlen verdoppelt. Insgesamt wurden etwa 140.700 Anträge in den Jahren 2012 bis 2018 gestellt. Das ist ein wichtiger Beitrag zur Fachkräftesicherung, es müssen aber noch weitere Maßnahmen ergriffen werden. „Die steigenden Anerkennungszahlen belegen den Erfolg des Anerkennungsgesetzes und das große

Ein Service von websozis.info