Neuer i. punkt BW von Ingo Rust

Veröffentlicht am 26.05.2013 in Service

Der neue i. punkt BW von Ingo Rust beschreibt eine Zwischenbilanz der SPD nach zwei Jahren Mitregierung in Baden-Württemberg. Hierbei wird insbesondere auf die Abschaffung der Studiengebühren, die Einführung der Gemeinschaftsschule und die Polizeireform verwiesen. Ein Tariftreuegesetz liegt als Entwurf vor; es wird dafür Sorge tragen, dass öffentliche Aufträge nur der erhält, der auch anständige Löhne zahlt.

Da viele Gespräche vor Ort gezeigt haben, dass eine erhebliche Unsicherheit über die Aufgaben und Verantwortung eines Staatssekretärs im Ministerium für Finanzen und Wirtschaft besteht, geht Ingo Rust im i.punkt auf einige Kernfunktionen seiner gegenwärtigen Tätigkeit ein. So vertritt er den Minister Nils Schmid in allen politischen Angelegenheiten, die vom Minister nicht wahrgenommen werden können. Einige Gebiete, wie z.B. Denkmalpflege und Städtebauförderung, bearbeitet Ingo Rust eigenständig. In seiner Funktion als oberster Denkmalschützer ist er auch Vorsitzender des Kuratoriums der Denkmalstiftung Baden-Württemberg.
Schwierige Aufgaben sind im Lenkungskreis für Stuttgart 21 zu bewältigen. Dort vertritt Ingo Rust zusammen mit dem Verkehrsminister Hermann die SPD. Ingo Rust vertritt das Land auch in einer ganzen Reihe von landeseigenen Unternehmen als Aufsichtsrat; den Vorsitz des Aufsichtsrats führt er bei Toto-Lotto, der Landesmesse, den BW-Spielbanken, der Südsalz AG und bei der staatlichen Hafengesellschaft Mannheim.

Als Vorsitzender des Lenkungskreises der Kommission für Haushalt und Verwaltungsstruktur ist Ingo Rust quer durch die Ministerien stets auf der Suche nach strukturellen, den Haushalt entlastenden Einsparmöglichkeiten. Außerdem ist er als Leiter einer Lenkungsgruppe federführend für eine Neuausrichtung der Informations- und Kommunikationstechnik des Landes, die effektiver und kostengünstiger als die bisherige sein soll.

Der i. punkt schließt ab mit einem beispielhaften Terminplan des Staatssekretärs für eine Woche, der von Montag bis Samstag von meist 6.30 Uhr am Morgen bis 21-22 Uhr am Abend voll mit Terminen gepackt ist. Nur der Sonntag bleibt für die Familie übrig. Mit diesem Zeitplan bittet Ingo Rust auch um Verständnis dafür, dass er nicht mehr alle Termine im Wahlkreis wahrnehmen kann. Er bittet aber auch um Unterstützung und darum, den ihm sehr wichtigen Kontakt mit den Menschen in seinem Wahlkreis aufrecht zu erhalten. Seine Kontaktdaten sind:

Abgeordnetenbüro Ingo Rust MdL, Auensteiner Str. 1 in Abstatt
Telefon: 07062/267878, E-Mail: post@ingo-rust.de Internet: www.ingo-rust.de

 

Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden

SPD Baden-Württemberg

Kreisverband Heilbronn-Land

WebsoziInfo-News

21.04.2019 17:28 Heike Baehrens zu 25 Jahre Pflegeversicherung
Am 22. April 1994 wurde die Pflegeversicherung vom Deutschen Bundestag beschlossen. Die SPD-Bundestagsfraktion würdigt die Pflegeversicherung zum 25. Jahrestag ihres Bestehens als wichtige sozialpolitische Errungenschaft. Sie fordert aber auch ihre Weiterentwicklung, damit alle Menschen, die Pflege benötigen, gut versorgt werden können. „Die Einführung der Pflegeversicherung war ein wichtiger sozialpolitischer Schritt: Erstmals konnte das Pflegerisiko finanziell

21.04.2019 17:26 Medienschaffende vor systematischer Hetze schützen
In der heute vorgestellten „Rangliste der Pressefreiheit 2019“ erklärt die Organisation Reporter ohne Grenzen, dass Journalistinnen und Journalisten aufgrund systematischer Hetze ihren Beruf häufig in Angst ausüben. Dieses Klima herrsche nicht nur in autoritären Staaten, sondern auch in Ländern wie Deutschland mit demokratischer Regierung und funktionierender Gewaltenteilung. „Die Freiheit der Presse und Berichterstattung ist bedroht

14.04.2019 18:07 Briefwahl zur Europawahl 2019
Ihre Stimme für ein Europa für alle Ich will mehr Europa wagen – überall dort, wo es sinnvoll ist. Zum Beispiel für unseren Frieden. Oder für Investitionen in morgen. Und ich will ein Europa für alle. Menschlichkeit und Menschenrechte, der internationalen Wirtschaft klare Regeln geben. Ein Europa mit festen Werten und einer Demokratie, die stark

Ein Service von websozis.info