Martin Schulz, Präsident des Europäischen Parlamentes, in Heilbronn

Veröffentlicht am 04.09.2013 in MdB und MdL

Ein leidenschaftliches Plädoyer für mehr Solidarität in Europa hielt der SPD-Politiker Martin Schulz, Präsident des Europäischen Parlamentes, in Heilbronn. Er sprach auf Einladung des Heilbronner SPD-Bundestagsabgeordneten Josip Juratovic und seiner Hohenloher Kollegin Annette Sawade vor rund 250 Interessierten: "Wir brauchen Europa zum einen zur Friedenssicherung. Da haben wir Deutschen eine historische Verantwortung. Aber was immer noch den wenigsten bewusst ist: Wir brauchen Europa auch, um weltweit wirtschaftlich mithalten zu können."

Juratovic, der SPD-Berichterstatter im Bundestag für europäische Arbeitsmarkt- und Sozialpolitik ist, wies auf die hohe Jugendarbeitslosigkeit in Europa hin: "In Spanien und Griechenland sind 60 Prozent der Jugendlichen ohne Job. Das können wir uns nicht leisten!" Martin Schulz betonte in seiner Rede ebenfalls: "Wir haben viele Banken gerettet, weil gesagt wurde, sie seien systemrelevant. Für mich ist aber klar: Nichts ist so systemrelevant wie eine ganze Generation von Jugendlichen!"

Schulz und Juratovic sind sich einig: "Wir müssen weg von der reinen Sparpolitik à la Merkel. Hier werden komplette Länder kaputtgespart ohne jegliche Aussicht auf einen wirtschaftlichen Aufschwung." Von Deutschland müsse daher eine andere Europapolitik ausgehen: "Wir müssen die öffentlichen Haushalte sanieren, keine Frage. Aber wir brauchen zusätzlich eine Wirtschafts- und Investitionsstrategie, damit Arbeitsplätze entstehen und gesichert werden!" Für Juratovic ist abschließend klar: "Eine solche Wende in der Europapolitik ist mit Merkel nicht zu machen. Wenn wir endlich wieder ein Europa wollen, das Chancen schafft und junge Menschen fördert, brauchen wir ab dem 22. September eine SPD-geführte Bundesregierung!"

Heilbronn, den 04. September 2013

 

Homepage Der SPD-Kreisverband Heilbronn-Land

Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden

SPD Baden-Württemberg

Kreisverband Heilbronn-Land

WebsoziInfo-News

24.09.2020 14:34 Bernhard Daldrup zum Baukindergeld
Fristverlängerung für Baukindergeld hilft bauwilligen Familien Die Bundesregierung plant, den Förderzeitraum für das Baukindergeld um weitere drei Monate bis zum 31. März 2021 zu verlängern. Damit entspricht das Kabinett der Forderung der SPD-Bundestagsfraktion, die eine Verlängerung zur Überbrückung coronabedingter Verzögerungen angeregt hat. Die Verlängerung ermöglicht bauwilligen Familien größere Planungssicherheit und Klarheit. „Viele Familien hatten wegen coronabedingter Verzögerungen

20.09.2020 16:31 Startschuss zur Umsetzung der Nationalen Demenzstrategie
Heute ist Welt-Alzheimertag. SPD-Fraktionsvizin Bärbel Bas hält es für ein wichtiges Signal, dass in dieser Woche die Umsetzung der Nationalen Demenstrategie beginnt. „Es ist ein wichtiges Signal, dass in dieser Woche der Startschuss zur Umsetzung der Nationalen Demenzstrategie fällt. Damit sollen 162 konkrete Maßnahmen umgesetzt werden, um das Leben für die Demenzkranken lebenswerter zu gestalten.

20.09.2020 16:29 Rassismus-Studie wäre im Sinne der Polizist*innen
SPD-Fraktionsvize Dirk Wiese kann nicht nachvollziehen, dass der Innenminister eine Rassismus-Studie bei der Polizei ablehnt. Sie wäre im Sinn der Polizist*innen, die auf dem Boden des Grundgesetzes stehen. „Dass sich Horst Seehofer trotz der Aufdeckungen bei der Polizei in Mülheim weiterhin stur gegen eine unabhängige Studie stellt, ist falsch und nicht nachvollziehbar. Eine Studie, die

Ein Service von websozis.info