Juratovic und Schneider: Deutschland braucht den rot-grünen Wechsel!

Veröffentlicht am 18.09.2013 in MdB und MdL

Die Heilbronner Bundestagsabgeordneten Josip Juratovic (SPD) und Ulrich Schneider (BÜNDNIS90/DIE GRÜNEN) werben für den rot-grünen Wechsel in Deutschland. “Rot-Grün regiert besser. Das zeigen zahlreiche Bundesländer, unter anderem das grün-rote Baden-Württemberg”, betont Juratovic. Nur noch in drei Bundesländern regieren CDU und FDP – “das ist ein Zeichen, dass wir auch im Bund eine fortschrittliche Politik brauchen”, so Schneider.

Die Ministerpräsidenten von SPD und Grünen, Peer Steinbrück, Jürgen Trittin und Katrin Göring-Eckardt haben einen Bund-Länder- Pakt vorgelegt. “Rot-Grün spricht damit die wichtigen Themen an: Gerechte Gesellschaft, erfolgreiche Energiewende, nachhaltige Finanzen. All das wird in den rot-grünen Bundesländern erfolgreich umgesetzt”, so Juratovic und Schneider.

Die lokalen Abgeordneten von SPD und Grünen sind sich sicher, dass ein rot-grüner Wechsel möglich ist: “Schon oft wurde nach Umfragen behauptet, dass eine Wahl schon entschieden sei. 2002 war Edmund Stoiber schon beinahe Kanzler. Es kam bekanntlich anders. Daher kommt es auf die Mobilisierung an!”, so Juratovic und Schneider. Die beiden belegen dies auch mit Zahlen: 2005 hätten über 70.000 Menschen im Wahlkreis Heilbronn SPD und Grüne gewählt, 2009 nur 52.000. “Diese 20.000 Wähler wollen wir besonders erreichen!”, betonen Juratovic und Schneider.

Beide Abgeordnete rufen zudem auf, zur Wahl zu gehen: “Das Wahlrecht ist ein hohes Gut. Wer nicht zur Wahl geht, wählt automatisch die, die er nicht will. Beteiligung ist unglaublich wichtig – denn wer sich nicht beteiligt, der gibt sich damit ab, dass alles so bleibt wie bisher. Allen Jugendlichen, für die das die erste Wahl ist, sagen wir: Informiert Euch über alle Parteien, entscheidet Euch unabhängig – und geht wählen!”

 

Homepage Der SPD-Kreisverband Heilbronn-Land

Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden

SPD Baden-Württemberg

Kreisverband Heilbronn-Land

WebsoziInfo-News

13.02.2019 09:55 SPD Europa: Wasser sparen in Zeiten des Klimawandels
Parlament beschließt Standpunkt zu Wasserwiederverwendung Ein Drittel der EU-Landfläche leidet unter Wasserknappheit. In Hitzesommern wie 2018 sind Menschen, Tiere und Pflanzen sehr von der Trockenheit betroffen. Besonders die südlichen Mitgliedstaaten erleiden dabei wirtschaftliche Milliardenschäden. Das Europäische Parlament sieht besonders viel Potential in der Wasserwiederverwendung in der Landwirtschaft. Am Dienstag, 12. Februar 2019, hat das Plenum

13.02.2019 09:53 Einsetzung des Forums „Mobilität der Zukunft“
Der SPD-Parteivorstand hat auf seiner heutigen Klausursitzung folgenden Beschluss gefasst: Die SPD wird die Leitlinien einer modernen Mobilitätspolitik erarbeiten, die den sozialen, den ökonomischen und den ökologischen Ansprüchen gerecht werden. Das Forum soll sich auf die folgenden Themenschwerpunkte konzentrieren: Neue Mobilitätskonzepte, die alle Verkehrsträger einbeziehen und Mobilität für alle ermöglichen. Digitalisierung: Automatisiertes Fahren, Vernetzung und neue

13.02.2019 09:28 ASF: Danke, Hubertus Heil
Die Grundrente erkennt die Lebensleistung von Frauen an und reduziert speziell ihr Armutsrisiko. Die Arbeitsgemeinschaft der SPD-Frauen schickt einen großen Dank an Hubertus Heil für seinen Vorschlag zur Grundrente. Mit ihr wird die Lebensleistung von Frauen endlich anerkannt und Frauen werden besser vor Altersarmut geschützt. Mindestens 35 Jahre Beitragszeit soll die Voraussetzung sein, um die

Ein Service von websozis.info