Juratovic und Schneider: Deutschland braucht den rot-grünen Wechsel!

Veröffentlicht am 18.09.2013 in MdB und MdL

Die Heilbronner Bundestagsabgeordneten Josip Juratovic (SPD) und Ulrich Schneider (BÜNDNIS90/DIE GRÜNEN) werben für den rot-grünen Wechsel in Deutschland. “Rot-Grün regiert besser. Das zeigen zahlreiche Bundesländer, unter anderem das grün-rote Baden-Württemberg”, betont Juratovic. Nur noch in drei Bundesländern regieren CDU und FDP – “das ist ein Zeichen, dass wir auch im Bund eine fortschrittliche Politik brauchen”, so Schneider.

Die Ministerpräsidenten von SPD und Grünen, Peer Steinbrück, Jürgen Trittin und Katrin Göring-Eckardt haben einen Bund-Länder- Pakt vorgelegt. “Rot-Grün spricht damit die wichtigen Themen an: Gerechte Gesellschaft, erfolgreiche Energiewende, nachhaltige Finanzen. All das wird in den rot-grünen Bundesländern erfolgreich umgesetzt”, so Juratovic und Schneider.

Die lokalen Abgeordneten von SPD und Grünen sind sich sicher, dass ein rot-grüner Wechsel möglich ist: “Schon oft wurde nach Umfragen behauptet, dass eine Wahl schon entschieden sei. 2002 war Edmund Stoiber schon beinahe Kanzler. Es kam bekanntlich anders. Daher kommt es auf die Mobilisierung an!”, so Juratovic und Schneider. Die beiden belegen dies auch mit Zahlen: 2005 hätten über 70.000 Menschen im Wahlkreis Heilbronn SPD und Grüne gewählt, 2009 nur 52.000. “Diese 20.000 Wähler wollen wir besonders erreichen!”, betonen Juratovic und Schneider.

Beide Abgeordnete rufen zudem auf, zur Wahl zu gehen: “Das Wahlrecht ist ein hohes Gut. Wer nicht zur Wahl geht, wählt automatisch die, die er nicht will. Beteiligung ist unglaublich wichtig – denn wer sich nicht beteiligt, der gibt sich damit ab, dass alles so bleibt wie bisher. Allen Jugendlichen, für die das die erste Wahl ist, sagen wir: Informiert Euch über alle Parteien, entscheidet Euch unabhängig – und geht wählen!”

 

Homepage Der SPD-Kreisverband Heilbronn-Land

Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden

SPD Baden-Württemberg

Kreisverband Heilbronn-Land

WebsoziInfo-News

22.01.2021 09:49 Heil nimmt Arbeitgeber in die Pflicht
Mehr Homeoffice und mehr Sicherheit am Arbeitsplatz Um eine weitere Ausbreitung des Coronavirus zu verhindern, setzt Arbeitsminister Hubertus Heil auf mehr Homeoffice und mehr Sicherheit am Arbeitsplatz. Arbeitgeber müssen Homeoffice überall dort möglich machen, wo es die Tätigkeiten zulassen. Dadurch sollen Kontakte am Arbeitsort, aber auch auf dem Weg zur Arbeit reduziert werden. weiterlesen auf

22.01.2021 09:05 Achim Post zu Grenzschließungen
Jetzt braucht es europäisches Teamplay Anstatt unseren europäischen Partnern mit Grenzkontrollen zu drohen, muss Kanzlerin Merkel beim Gipfel heute mit aller Kraft für mehr europäische Koordinierung in der Pandemiebekämpfung werben. „Anstatt unseren europäischen Partnern mit Grenzkontrollen zu drohen, muss Kanzlerin Merkel beim Gipfel heute mit aller Kraft für mehr europäische Koordinierung in der Pandemiebekämpfung werben.

20.01.2021 18:57 SPD fordert Freispruch für Gönül Örs
Beim morgigen Prozess in der Türkei wird erneut über den Fall der Kölnerin Gönül Örs verhandelt. Die SPD-Bundestagsfraktion fordert die Freilassung der politischen Gefangenen. „Die Kölnerin Gönül Örs muss morgen freigesprochen werden. Fast zwei Jahre steckt sie nun in der Türkei fest. Sie wurde im Mai 2019 festgenommen, als sie ihrer inhaftierten Mutter Hozan Canê

Ein Service von websozis.info