Juratovic als Kreisvorsitzender bestätigt

Veröffentlicht am 21.11.2013 in Kreisverband

Die SPD im Landkreis Heilbronn hat den Unterländer Bundestagsabgeordneten Josip Juratovic erneut zu ihrem Vorsitzenden gewählt. Der 54jährige wurde von 96 % der Delegierten auf dem Kreisparteitag in Nordheim im Amt bestätigt.

Neue Gesichter gibt es bei den Stellvertretern: Cornelia Bär-Stoll aus Bad Wimpfen, Marlene Steg aus Obersulm und Gerhard Haag aus Untereisesheim kandidierten nicht erneut. Wiedergewählt wurde der Juso-Landesvorsitzende Markus Herrera Torrez aus Lauffen, neu im Amt sind Linda Rampmaier aus Neckarsulm, Katharina Orlet aus Untereisesheim und Michael Franzen aus Bad Rappenau.

Juratovic hat sich für die kommenden zwei Jahre für die SPD im Landkreis Heilbronn einiges vorgenommen: „Im nächsten Jahr stehen die Kommunalwahlen und die Europawahl vor der Tür. Wir Sozialdemokraten wollen hier vor Ort in den Gemeinden im Landkreis Heilbronn präsent sein, um Kommunalpolitik zu gestalten. Und wir werden für eine sozialere Politik in Europa werben. Mir ist vor allem wichtig, dass die Menschen sich aktiv beteiligen: An der Wahl, aber auch an der Debatte darüber, wohin sich unsere Gesellschaft entwickeln soll. Wie soll ein neues Wohngebiet gestaltet werden? Wie bekämpfen wir die Jugendarbeitslosigkeit in Europa? Die SPD wird hierzu im Landkreis Heilbronn Farbe bekennen“, so Juratovic.

Juratovic dankte den ausscheidenden Mitgliedern des SPD-Kreisvorstandes: „Die Arbeit für die SPD ist ein Ehrenamt und erfordert viel Zeit und Energie. Ich danke allen, die in den vergangenen Jahren mit ihrem Engagement dazu beigetragen haben, die Politik der SPD in unserem Landkreis zu gestalten!“

 

Homepage Der SPD-Kreisverband Heilbronn-Land

Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden

SPD Baden-Württemberg

Kreisverband Heilbronn-Land

WebsoziInfo-News

23.01.2020 22:17 Es war lange überfällig, „Combat 18“ zu verbieten
Bundesinnenminister Horst Seehofer hat den Verein „Combat 18“ verboten. Diese Entscheidung ist bei der Bekämpfung von rechtem Hass und rechter Hetze überfällig gewesen, so SPD-Fraktionsvizin Eva Högl. „Die Entscheidung von Bundesinnenminister Seehofer ist richtig und überfällig bei der Bekämpfung von rechtem Hass und rechter Hetze. Als bewaffneter Arm des Neonazi-Netzwerks Blood and Honour spielt Combat

20.01.2020 17:06 Libyen-Konferenz
Waffenembargo und Schweigen der Waffen Diplomatischer Durchbruch beim Berliner Libyen-Gipfel: Die in den Bürgerkrieg verwickelten Staaten haben sich zu einer Einhaltung des Waffenembargos und einem Ende der militärischen Unterstützung für die Konfliktparteien in Libyen verpflichtet. Die Libyen-Konferenz sei „ein wichtiger friedenstiftender Beitrag der deutschen Außenpolitik und ein großer diplomatischer Erfolg von Außenminister Heiko Maas“, begrüßte

20.01.2020 17:05 Nicht die Zeit, neue Bedingungen bei der Grundrente aufzumachen
SPD-Fraktionsvizin Katja Mast wehrt sich gegen alle Versuche, die getroffenen Vereinbarungen zur Grundrente jetzt wieder in Frage zu stellen. „Die Grundrente kommt wie vereinbart. Und jetzt ist bestimmt nicht die Zeit, neue Bedingungen aufzumachen. Der Gesetzentwurf geht jetzt seinen Gang in der Regierung und dann im Parlament. Wir begrüßen, dass Bundessozialminister Hubertus Heil dabei immer die Menschen

Ein Service von websozis.info