Historischer Ortsrundgang durch Abstatt: ein voller Erfolg.

Veröffentlicht am 10.08.2010 in Veranstaltungen

Am vergangenen Freitag trafen sich gegen 18.00 Uhr rund 30 Abstatter, um mit uns einen Rundgang durch Abstatts Geschichte zu wagen. Eine gute Mischung von alteingesessenen Mitbürgern und solchen, die noch nicht allzu lange hier leben, war die Garantie dafür, dass wir sowohl auf Neugier als auch auf ergänzende Beiträge hoffen durften.

Wir begannen im Rathaus, ließen dort die Geschichte von Abstatt kurz Revue passieren und betrachteten und kommentierten dann die historisch sehenswerten Räume, Museum und Trauzimmer, im Einzelnen. Wir konnten uns auch davon überzeugen, dass in dem kleinen Türmchen auf dem Rathaus tatsächlich eine Glocke hängt. Bevor es weiter zur Kirche ging, interessierte die Geschichte des Backhauses, der Mühle und des nicht mehr vorhandenen Mühlbachs und schon hier wurde unser Bericht durch die eine oder andere, real erlebte Geschichte bereichert.

Durch die Geschichte und Gegenwart der Kirche, erbaut von katholischen Landesherren für protestantische Bürger, führte souverän der Vorsitzende des Kirchengemeinderats, Ingo Rust. Der weitere Weg führte uns zum Kriegerdenkmal und zum Epitaph auf dem Friedhof, und hier zeigte sich am deutlichsten, wie überrascht manche unserer Wegbegleiter über die spannenden Geschichten und Hintergründe dieser beiden Objekte waren, die, wenn überhaupt, sonst nur am Rande wahrgenommen werden.

Unsere Wanderung endete am beziehungsweise im historischen Waltzschen Haus, in dem der „Heerbrückenwalzer“ erfunden wurde. 90 Minuten hatten wir angesetzt für den Rundgang, am Ende waren es über 2 Stunden. Da die meisten unserer Begleiter mit uns ins Waltzsche Haus einkehrten, wurde es noch ein langer Abend mit vielen interessanten Geschichten aus Vergangenheit und Gegenwart unserer, auch historisch, liebenswerten Gemeinde.

Wir danken der Rathausverwaltung und der Kirchengemeinde, dass wir zu dieser ungewohnten Zeit die Gebäude betreten durften, und wir danken unseren Begleitern für das Interesse und die Aufmerksamkeit und insbesondere auch für deren Beiträge und Ergänzungen.

 

Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden

SPD Baden-Württemberg

Kreisverband Heilbronn-Land

WebsoziInfo-News

04.12.2020 07:31 Katja Mast zu der hohen Zahl an Corona-Infizierten in der Tönnies-Fleischfabrik
172 Corona-Infizierte bei Tönnies in Weißenfels – deshalb greifen wir in den Fleischfabriken durch. Die hohen Corona-Infektionszahlen stehen in direktem Zusammenhang zum Geschäftsmodell.   „172 Corona-Infizierte bei Tönnies in Weißenfels – genau deshalb greifen wir in den Fleischfabriken durch. Gut, dass die SPD-Fraktion im Bundestag die Blockade von CDU und CSU durchbrochen hat und standhaft geblieben ist. Die hohen Corona-Infektionszahlen in der

30.11.2020 18:25 Wir greifen entschlossen in den Fleischfabriken durch
Das Arbeitsschutzkontrollgesetz steht. Es adressiert in einmaliger Art und Weise die Verantwortung an die Inhaber der Fleischfabriken und sorgt durch Kontrollen für die Einhaltung der Vorschriften.  Die Regierungsfraktionen haben sich inhaltlich auf ein Arbeitsschutzkontrollgesetz und einen Zeitplan für die parlamentarischen Beratungen verständigt. Das Gesetz wird noch Mitte Dezember in 2./3. Lesung im Bundestag beraten. Die

30.11.2020 18:24 Humanitäre Hilfe aufgestockt
Die Leistungen für die Humanitäre Hilfe wurden um 170 Millionen auf insgesamt 2,11 Milliarden Euro aufgestockt. Ein wichtiges Signal in schwierigen Zeiten, findet Frank Schwabe. „Ich begrüße das Ergebnis der Bereinigungssitzung zum Bundeshaushalt 2021, in der die Leistungen für die Humanitäre Hilfe um 170 Millionen auf insgesamt 2,11 Milliarden Euro aufgestockt wurden. Dies ist ein

Ein Service von websozis.info