Feierstunde zur Rede von Otto Wels vom 23. März 1933

Veröffentlicht am 12.03.2013 in Ankündigungen

„Freiheit und Leben kann man uns nehmen, die Ehre nicht!“ – dieser Ausspruch von Otto Wels, Parteivorsitzender der SPD und Mitglied des Reichstags, jährt sich am 23.März zum 80.Mal. Diese Worte waren Bestandteil der letzten freien Rede im Reichstag, bevor die Mehrheit des Parlaments ihre eigene Entmachtung beschloss. Die Sozialdemokratie war die letzte verbleibende und standhafte Kraft, die sich offen gegen Hitler stellte. Die Sozialdemokraten sehen sich in dieser Tradition als Vorkämpfer für Demokratie und gegen menschenverachtende Ideologien. Im Rahmen einer Feierstunde will die SPD an Otto Wels und seine Rede erinnern. Sie findet am 23.März, um 11 Uhr, im Ratskeller in Heilbronn statt.

Innenminister Reinhold Gall, MdL hält einen Vortrag mit dem Thema
"Aufrecht, standhaft, visionär- prägende Momente und Personen in der Geschichte der SPD"

Rolf Rudolf Lütgens, Schauspieler am Theater Heilbronn hält die
Rede des SPD Vorsitzenden Otto Wels, vom 23. März 1933.

Im Anschluss an die Veranstaltung findet ein Empfang statt, für das leibliche Wohl ist gesorgt.

Sie sind herzlich eingeladen. Wir bitten um verbindliche Anmeldung zur Feierstunde bis zum 20. März 2013 unter Fax 8987151 oder per Mail: termine@reinhold-gall.de

 

Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden

SPD Baden-Württemberg

Kreisverband Heilbronn-Land

WebsoziInfo-News

13.02.2019 09:55 SPD Europa: Wasser sparen in Zeiten des Klimawandels
Parlament beschließt Standpunkt zu Wasserwiederverwendung Ein Drittel der EU-Landfläche leidet unter Wasserknappheit. In Hitzesommern wie 2018 sind Menschen, Tiere und Pflanzen sehr von der Trockenheit betroffen. Besonders die südlichen Mitgliedstaaten erleiden dabei wirtschaftliche Milliardenschäden. Das Europäische Parlament sieht besonders viel Potential in der Wasserwiederverwendung in der Landwirtschaft. Am Dienstag, 12. Februar 2019, hat das Plenum

13.02.2019 09:53 Einsetzung des Forums „Mobilität der Zukunft“
Der SPD-Parteivorstand hat auf seiner heutigen Klausursitzung folgenden Beschluss gefasst: Die SPD wird die Leitlinien einer modernen Mobilitätspolitik erarbeiten, die den sozialen, den ökonomischen und den ökologischen Ansprüchen gerecht werden. Das Forum soll sich auf die folgenden Themenschwerpunkte konzentrieren: Neue Mobilitätskonzepte, die alle Verkehrsträger einbeziehen und Mobilität für alle ermöglichen. Digitalisierung: Automatisiertes Fahren, Vernetzung und neue

13.02.2019 09:28 ASF: Danke, Hubertus Heil
Die Grundrente erkennt die Lebensleistung von Frauen an und reduziert speziell ihr Armutsrisiko. Die Arbeitsgemeinschaft der SPD-Frauen schickt einen großen Dank an Hubertus Heil für seinen Vorschlag zur Grundrente. Mit ihr wird die Lebensleistung von Frauen endlich anerkannt und Frauen werden besser vor Altersarmut geschützt. Mindestens 35 Jahre Beitragszeit soll die Voraussetzung sein, um die

Ein Service von websozis.info