Erhard Eppler erhält stehende Ovationen beim SPD Sommerempfang 2018 in Erlenbach

Veröffentlicht am 27.08.2018 in Veranstaltungen

Foto: Richard Mall

Zum diesjährigen Sommerempfang der beiden SPD Kreisverbände Heilbronn im Stadt- und Landkreis hatte sich ein besonderer Gast als Hauptredner angekündigt: Der ehemalige Heilbronner Bundestagsabgeordnete (1972-1976) und Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit (1968 – 1974) Erhard Eppler fand, trotz seines stolzen Alters von 92 Jahren, den Weg ins beschauliche Erlenbach.

 

Die Heilbronner SPD Kreisverbände hatten sich dazu entschlossen, ihren diesjährigen Sommerempfang in der rustikalen Atmosphäre der frisch renovierten Alten Kelter der Gemeinde Erlenbach zu feiern. Fast 200 Persönlichkeiten aus Gesellschaft, Wirtschaft, Kultur, Medien und Partei waren der Einladung in die frisch sanierte Ate Kelter von Erlenbach gefolgt und konnten so, in ungewohnt aber dennoch sehr passender rustikaler Atmosphäre, den Ehrengast des Tages begrüßen.

In seiner Begrüßungsrede erinnerte der Kreisvorsitzende der SPD im Landkreis Heilbronn Markus Herrera Torrez daran, dass es bei der durch die CSU ausgelösten Regierungskrise um den Masterplan von Horst Seehofer, in erster Linie um eine klare Haltung in der Frage der Zuwanderung durch Geflüchtete geht. Er ermutigte die Anwesenden das Versagen der CSU deutlich zu benennen und für eine klare menschliche Haltung im anhaltenden Konflikt um den Zugang von Flüchtlingen nach Europa einzutreten.

 

Eine Stecknadel hätte man fallen hören können so ruhig war es im Raum, bevor Erhard Eppler ans Mikrofon trat und seine Verbundenheit mit der Region Heilbronn aus seiner Zeit als ehemaliger Bundestagsabgeordneter darstellte. In den folgenden 45 Minuten legte der ehemalige Minister dar, weshalb er als begnadeter Redner und kritischer Geist zugleich in- und außerhalb der Sozialdemokratie geschätzt wird. Vom Kleinteiligen Versagen der CSU im Ringen um einen Plan zur Migration, über die Bundeskanzlerin, die in der Europapolitik das Scheitern der Europäischen Union in Kauf nimmt, hin zu Donald Trump, der das gesamte transatlantische Bündnis vor eine Zerreisprobe stellt, absolvierte Erhard Eppler einen Parforceritt durch das weltpolitische Geschehen. Auch seine eigene Partei redete er dabei natürlich ins Gewissen und ermahnte die Genossinnen und Genossen klarer und überzeugter für ihre Ideale einzutreten. Er schloss mit einem eindringlichen Appell für ein geeintes und solidarisches Europa „Nur ein Europa, das von Solidarität geprägt ist, kann sein Schicksal in die eigenen Hände nehmen!“

 

Im Anschluss an die Rede von Erhard Eppler applaudierten die Gäste Minutenlang stehende Ovationen und dankten ihm damit eindringlich für seine kämpferischen und nachdenklichen Worte.

 

Zum Abschluss des Tages konnte zwei Neumitgliedern durch Erhard Eppler ihr Parteibuch überreicht werden. Anschließend verabschiedete die Vorsitzende der SPD im Stadtkreis Heilbronn, Tanja Sagasser-Beil, die Gäste, bedankte sich bei der Erlenbacher SPD-Stadträtin Sandra Schiffmann-Halter für die hervorragende Organisation des Sommerempfangs und blickte dabei bereits auf die Kommunalwahl 2019 voraus. Unter dem Eindruck der sehr gelungenen musikalischen Untermalung durch den jungen A Cappella-Chor „The Beauties and the Beats“ verweilten die Gäste anschließend noch eine Zeit bei Getränken und Gebäck.

 

Homepage Der SPD-Kreisverband Heilbronn-Land

Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden

SPD Baden-Württemberg

Kreisverband Heilbronn-Land

WebsoziInfo-News

23.01.2020 22:17 Es war lange überfällig, „Combat 18“ zu verbieten
Bundesinnenminister Horst Seehofer hat den Verein „Combat 18“ verboten. Diese Entscheidung ist bei der Bekämpfung von rechtem Hass und rechter Hetze überfällig gewesen, so SPD-Fraktionsvizin Eva Högl. „Die Entscheidung von Bundesinnenminister Seehofer ist richtig und überfällig bei der Bekämpfung von rechtem Hass und rechter Hetze. Als bewaffneter Arm des Neonazi-Netzwerks Blood and Honour spielt Combat

20.01.2020 17:06 Libyen-Konferenz
Waffenembargo und Schweigen der Waffen Diplomatischer Durchbruch beim Berliner Libyen-Gipfel: Die in den Bürgerkrieg verwickelten Staaten haben sich zu einer Einhaltung des Waffenembargos und einem Ende der militärischen Unterstützung für die Konfliktparteien in Libyen verpflichtet. Die Libyen-Konferenz sei „ein wichtiger friedenstiftender Beitrag der deutschen Außenpolitik und ein großer diplomatischer Erfolg von Außenminister Heiko Maas“, begrüßte

20.01.2020 17:05 Nicht die Zeit, neue Bedingungen bei der Grundrente aufzumachen
SPD-Fraktionsvizin Katja Mast wehrt sich gegen alle Versuche, die getroffenen Vereinbarungen zur Grundrente jetzt wieder in Frage zu stellen. „Die Grundrente kommt wie vereinbart. Und jetzt ist bestimmt nicht die Zeit, neue Bedingungen aufzumachen. Der Gesetzentwurf geht jetzt seinen Gang in der Regierung und dann im Parlament. Wir begrüßen, dass Bundessozialminister Hubertus Heil dabei immer die Menschen

Ein Service von websozis.info