Einladung zu einem historischen Rundgang durch Abstatt

Veröffentlicht am 19.07.2010 in Historisches

Die gut besuchten Rundgänge über die Baustellen Abstatts während der Bauphase des Bürgerparks haben uns zu einem Rundgang angeregt, der die Bauten Abstatts streift, die schon lange stehen, so lange, dass sie Geschichten erzählen können.

Wir laden daher unsere Abstatter Mitbürger, insbesondere auch diejenigen, die noch nicht den Großteil ihres Lebens hier verbracht haben, zu einem historischen Rundgang ein. Wir möchten mit ihnen einen Weg zurücklegen, der belegt, dass Abstatt eine Geschichte hat.

Termin und Treffpunkt: Freitag, 6. August 2010, 18.00 Uhr, Rathausvorplatz

Für den Rundgang planen wir 90 Minuten ein, der Rundgang endet am Waltzschen Haus, oder besser gesagt und wer möchte, bei einem gemütlichen Zusammensein mit Ingo Rust und unseren Gemeinderäten im Restaurant Grappa beim Austausch vieler Geschichten aus Abstatts Vergangenheit und Gegenwart. Wir freuen uns auf zahlreiche und neugierige Begleiter.

Unsere Stationen sind:
• Rathaus mit Heimatmuseum
• Ums Rathaus herum, mit Backhaus und und Mühle
• Evangelische Kirche
• Friedhof mit Kriegerdenkmal und Epitaph
• Waltzsches Haus

Zum Bild: Auf dem obrigen Bild sehen Sie eine Postkarte von Abstatt, aufgenommen nach Kriegsende. Am rechten Bildrand verläuft die von Büschen eingefasste Schozach, rechts von ihr steht kein Haus. Abstatt war offenbar so unbekannt, dass der Kartenhersteller aus Crailsheim sie „Abstadt, Krs. Heilbronn“ benannte. Wir haben das mal wegkopiert.

 

Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden

SPD Baden-Württemberg

Kreisverband Heilbronn-Land

WebsoziInfo-News

24.04.2019 13:23 Achim Post zu Vorschlag Manfred Weber/Bürokratieabbau in Europa
Webers Vorschläge sind ein durchsichtiger Griff in die populistische Mottenkiste EVP-Spitzenkandidat Weber will sich dafür einsetzen, überflüssige EU-Gesetze abzuschaffen. Durchsichtiger Populismus – sagt Achim Post. Zu den wirklichen Zukunftsaufgaben Europas schweige die Union. „1000 europäische Gesetze wieder abzuschaffen ist kein Zukunftsprogramm für Europa, sondern ein ziemlich durchsichtiger Griff in die populistische Mottenkiste. Man fragt sich, was Webers

21.04.2019 17:28 Heike Baehrens zu 25 Jahre Pflegeversicherung
Am 22. April 1994 wurde die Pflegeversicherung vom Deutschen Bundestag beschlossen. Die SPD-Bundestagsfraktion würdigt die Pflegeversicherung zum 25. Jahrestag ihres Bestehens als wichtige sozialpolitische Errungenschaft. Sie fordert aber auch ihre Weiterentwicklung, damit alle Menschen, die Pflege benötigen, gut versorgt werden können. „Die Einführung der Pflegeversicherung war ein wichtiger sozialpolitischer Schritt: Erstmals konnte das Pflegerisiko finanziell

21.04.2019 17:26 Medienschaffende vor systematischer Hetze schützen
In der heute vorgestellten „Rangliste der Pressefreiheit 2019“ erklärt die Organisation Reporter ohne Grenzen, dass Journalistinnen und Journalisten aufgrund systematischer Hetze ihren Beruf häufig in Angst ausüben. Dieses Klima herrsche nicht nur in autoritären Staaten, sondern auch in Ländern wie Deutschland mit demokratischer Regierung und funktionierender Gewaltenteilung. „Die Freiheit der Presse und Berichterstattung ist bedroht

Ein Service von websozis.info