„Der Nahost-Konflikt – wie ist Frieden möglich? Die Rolle Israels in diesen Tagen „

Veröffentlicht am 14.07.2011 in Arbeitsgemeinschaften

Der Arbeitskreis Christen in der SPD im Stadt- und Landkreis Heilbronn hatte zu diesem Brennpunkthema den SPD-Politiker Gert Weisskirchen zu einem Vortrag in der Harmonie eingeladen.

Gert Weisskirchen war 33 Jahre lang Mitglied des Deutschen Bundestages. Über das Selbstverständnis seiner Arbeit als Abgeordneter sagt er : Ein besseres Zusammenleben der Menschen soll möglich werden und das über alle Grenzen hinweg. So wurden zwangsläufig die Außenpolitik, die internationale Friedenssicherung und der Kampf gegen den Antisemitismus seine Steckenpferde. So war er u. a. von 2004 – 2008 persönlicher Beauftragter des OSZE-Vorsitzenden zur Bekämpfung des Antisemitismus.

In der gut besuchten Veranstaltung beleuchtete Gert Weisskirchen am Anfang seines Vortrages zunächst die historischen Hintergründe im Zusammenhang mit der Gründung des Staates Israels und die u.a darin begründeten gewaltsamen Entwicklungen. Voraussetzung für eine Lösung des Konfliktes ist nach seiner Ansicht das gegenseitige Vertrauen aller beteiligten Gruppen sowie die Bereitschaft zum Gewaltverzicht.

Gert Weisskirchen hält eine friedliche Lösung grundsätzlich für möglich, wenn verschiedene Bedingungen eingehalten werden. Darüberhinaus fordert er eine stärkere Einbindung der EU, die mit eigenen Konzepten den Friedensprozeß unterstützen und fördern muß. Auch der Türkei kommt nach seiner Ansicht als Mittler zwischen den Religionen große Bedeutung zu. Daher vertritt Gert Weisskirchen die Auffassung, dass ein Beitritt der Türkei zur EU – unter Einhaltung harten Vorgaben unerläßlich ist.

Die zahlreichen Besucher nutzten die am Ende der Veranstaltung angebotene Möglichkeit, ihre Fragen in einer lebhaften Diskussionsrunde einzubringen

 

Homepage Der SPD-Kreisverband Heilbronn-Land

Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden

SPD Baden-Württemberg

Kreisverband Heilbronn-Land

WebsoziInfo-News

22.07.2019 18:29 Der Soziale Arbeitsmarkt ist das richtige Instrument
SPD-Fraktionsvizechefin Mast weist Kritik am Konzept des Sozialen Arbeitsmarktes zurück. Neue Zahlen belegten, dass das Instument der richtige Weg sei, um Langzeitarbeitslosen Perspektiven zu eröffnen. „Der Soziale Arbeitsmarkt entwickelt sich gut. Das zeigt, er ist das richtige Instrument um Arbeit statt Arbeitslosigkeit zu ermöglichen. Er eröffnet Menschen neue Perspektiven. Wir sind auf dem richtigen Weg. Das belegen

17.07.2019 06:10 Erklärung zur Wahl von Ursula von der Leyen zur EU-Kommissionspräsidentin
SPD gratuliert Ursula von der Leyen Die SPD hat Ursula von der Leyen zu ihrer Wahl zur neuen EU-Kommissionspräsidentin gratuliert. Von der Leyen habe „nun die Chance, ein Europa mitzugestalten, das nicht auf nationale Egoismen setzt, sondern auf Zusammenhalt und Einigkeit. Auf diesem Weg wird die SPD sie nach Kräften unterstützen“, so die kommissarischen SPD-Vorsitzenden

10.07.2019 19:29 Unser Plan für gleichwertige Lebensverhältnisse
Die SPD-Bundestagsfraktion sorgt Schritt für Schritt für mehr gesellschaftlichen Zusammenhalt. Mit den Maßnahmen zur Umsetzung der Ergebnisse der Kommission „Gleichwertige Lebensverhältnisse“ verstärken wir unsere Anstrengungen für ein solidarisches Land. Lebenschancen eines Menschen dürfen nicht von der Postleitzahl abhängen. „Herkunft darf nicht über die Zukunft entscheiden. Die SPD-Bundestagsfraktion steht genau dafür: Dass alle Kommunen ihre Kernaufgaben

Ein Service von websozis.info