Burnout im Beruf- Psychische und psychosomatische Erkrankungen nehmen zu –was tun?

Veröffentlicht am 05.06.2012 in Ankündigungen

Die Arbeitsgemeinschaft für das Gesundheitswesen der SPD (ASG) lädt zu einem Vortrag und zur Diskussion über dieses Thema ein.

Vortrag: Prof. Dr. med. Volker Kölllner, Chefarzt für Psycho-somatische Medizin in Blieskastel/Saarland
Am Donnerstag 14.06.2012, 18.00 Uhr
Kurhaus Bad Rappenau

Die Gesundheits- und Pflegeversorgung wird zu einer zentralen Herausforderung einer älter werdenden Gesellschaft. Der Vortrag richtet sich auch an Menschen, die im Gesundheitswesen arbeiten, da bei ihnen durch den hohen Leistungs- und Verantwortungsdruck das Burnout-Risiko besonders hoch ist. Überforderung und Depressionen sind häufig die Folge. Prof. Köllner spricht über Prävention, Früherkennung und Therapie von psychischen Störungen im Zusammenhang mit der Berufstätigkeit.
Es erwartet Sie eine fundierte Analyse und ein erprobtes Konzept eines erfahrenen Therapeuten und Arztes, der einen ganzheitlichen Ansatz verfolgt, für alle, die im Beruf engagiert sind und Burnout vermeiden wollen.

Sie sind herzlich eingeladen.

 

Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden

SPD Baden-Württemberg

Kreisverband Heilbronn-Land

WebsoziInfo-News

16.01.2020 16:29 Herzlichen Glückwunsch, Münte!
Franz Müntefering wird 80. Von der Volksschule zum Vizekanzler. Ein Vollblutpolitiker aus Überzeugung. Sozialdemokrat, immer. Stets ist er dabei er selbst geblieben: nüchtern, gelassen, mutig, voller Leidenschaft, mitunter verschmitzt und nie abgehoben. Immer unverwechselbar. Dafür schätzen ihn die Menschen – über Parteigrenzen hinweg. Das Glückwunschschreiben der Parteivorsitzenden Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans im Wortlaut. Quelle:

11.01.2020 22:04 Für mehr bezahlbare Wohnungen
Wir wollen die preistreibende Spekulation mit Grund und Boden bekämpfen, damit Wohnungen entstehen, deren Mieten alle zahlen können. Mit kaum etwas anderem lässt sich so leicht Geld verdienen wie mit Grundstücken und den Gebäuden darauf. Besonders seit der Finanzkrise wird mit Boden und Immobilien spekuliert. In Stuttgart etwa kommen bereits 50 Prozent der Immobilieninvestitionen aus

03.01.2020 08:17 Das ändert sich 2020
Mehr Geld für Auszubildende, Familien, Rentnerinnen und Rentner – sowie günstigere Bahnfahrten für alle: Die Bundesregierung hat für 2020 viele Änderungen auf den Weg gebracht. Was sich für die Menschen in Deutschland in diesem Jahr ändert. Die wichtigsten Neuregelungen im Überblick auf spd.de

Ein Service von websozis.info