Besichtigung und Weinprobe in der Felsengartenkellerei Besigheim in Hessigheim

Veröffentlicht am 25.06.2013 in Ortsverein

Am vergangenen Freitag veranstaltete der SPD Ortsverein Abstatt & Happenbach eine Weinprobe in der Felsengartenkellerei in Hessigheim, der eine Besichtigung der Verarbeitungsanlagen vorausging.

Die 25 Teilnehmer waren wohl alle überrascht von der Modernität der Abbeer- und Wiegeanlage für die angelieferten Trauben und der Größe der Gär- und Lagereinrichtungen. Hier werden über 12 Millionen Liter Wein im Jahr in Edelstahltanks mit einem Fassungsvermögen von je 40 000 Liter ausgebaut und gelagert. Daneben gibt es aber auch noch zahlreiche Eichenholzfässer in allen Größen für den Ausbau von Weinen hoher Qualität. Beim Marketing der ausgebauten Weine treten neben den Lagebezeichnungen, Sorten- und Qualitätsangaben wohl zunehmend Marken wie Terra S, Fels, LacTerra, CompositionXL in den Vordergrund, in denen sich aber vielfach Hinweise auf die Art des Ausbaus, Qualität, spezielle Lage und Alter der Rebstöcke verstecken. Überraschend ist auch die Vielzahl der angebotenen Nebenprodukte, wie Gelees, Schokoladen, Weinessig bis hin zu Weinnudeln.

Nach der hungrig machenden Besichtigung ging es dann zu der 10-er Probe mit Vesper, die gekonnt mit weiterem Wissen über den Weinbau und unterhaltsamen Geschichten unterlegt war. Aus der subjektiven Sicht des Verfassers überzeugten hierbei besonders ein guter Riesling, ein hervorragender Lemberger und ein überaschender, sehr schöner Muskateller trocken, Schwarzer Rappe von 2012. Die Stimmung der Besuchsgruppe stieg natürlich mit jeder weiteren Probe. Am Ende des Abends bedankte sich Friederike Rust bei der ausgezeichneten Führerin, und die Gruppe konnte mit dem wohlweislich organisierten Bus die Rückreise nach Abstatt antreten.

 

Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden

SPD Baden-Württemberg

Kreisverband Heilbronn-Land

WebsoziInfo-News

23.08.2019 10:09 Thorsten Schäfer-Gümbel im Interview
„Vermögensteuer wird keine Arbeitsplätze gefährden“ Das Interview auf rp – https://rp-online.de/politik/deutschland/kommissarischer-spd-chef-thorsten-schaefer-guembel-vermoegensteuer-wird-keine-arbeitsplaetze-gefaehrden_aid-45256001

21.08.2019 16:14 Soli: Koalition hält Wort und entlastet Millionen von Bürgerinnen und Bürgern
Von 2021 fällt der Solidaritätszuschlag für mehr als 90 Prozent aller Steuerzahler weg. Achim Post erläutert, warum die SPD-Fraktion aber will, dass die absoluten Top-Verdiener weiter ihren Beitrag leisten sollen. „Mit dem heute im Kabinett auf den Weg gebrachten Gesetz zur weitgehenden Abschaffung des Soli hält die Koalition Wort und entlastet Millionen von Bürgerinnen und

21.08.2019 16:13 Steigende Anerkennungszahlen belegen den Erfolg des Anerkennungsgesetzes
Heute veröffentlichte Zahlen des Statistischen Bundesamtes belegen: Seit Inkrafttreten des Anerkennungsgesetzes haben sich die jährlichen Antragszahlen verdoppelt. Insgesamt wurden etwa 140.700 Anträge in den Jahren 2012 bis 2018 gestellt. Das ist ein wichtiger Beitrag zur Fachkräftesicherung, es müssen aber noch weitere Maßnahmen ergriffen werden. „Die steigenden Anerkennungszahlen belegen den Erfolg des Anerkennungsgesetzes und das große

Ein Service von websozis.info