Abstatt ziert Neues Schloss in Stuttgart

Veröffentlicht am 16.01.2013 in Gemeindenachrichten

Im Neuen Schloss in Stuttgart, dem Sitz des Ministeriums für Finanzen und Wirtschaft Baden-Württemberg, hat Abstatt nun auch optisch Einzug gehalten.

Im Rahmen einer Vernissage wurde ein 75 cm hohes und 3,5 m breites Panoramabild unserer Gemeinde enthüllt. Unser Abstatter Staatssekretär und Landtagsabgeordneter Ingo Rust hat das Bild in seinem Dienstzimmer an prominenter Stelle aufhängen lassen. "Damit habe ich mir ein Stück Abstatt nach Stuttgart geholt. Das gibt einem das Gefühl der Heimat ein wenig näher zu sein." sagte Ingo Rust. Das Foto, genauer gesagt, die drei zusammengesetzten Fotos, stammen vom Abstatter Fotografen und Gemeinderat Oliver Schwarz, der es sich nicht nehmen ließ das Bild persönlich vorbeizubringen und aufzuhängen. Das Bild hat schon nach wenigen Tagen viel Aufmerksamkeit auf sich gezogen. "Jeder Besucher, der zu Sitzungen oder Besprechungen ins Zimmer kommt, spricht mich auf das wunderschöne Bild an und fragt, wo das denn sei." erzählt Ingo Rust. Das Bild ist aber nicht der einzige Hinweis auf Abstatt im Finanz- und Wirtschaftsministerium. Im Vorzimmer des Staatssekretärs werden die Besucher von einem Abstatter Rälling begrüßt, den Ingo Rust vom Gemeinderat anlässlich seiner Verabschiedung aus dem Gremium in 2011 bekommen hat.

 

Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden

SPD Baden-Württemberg

Kreisverband Heilbronn-Land

WebsoziInfo-News

17.09.2020 15:49 Regeln für Waffenexporte
„Restriktive EU-Kriterien wichtiger als Wirtschaftsinteressen“ Zu den Waffenexport-Jahresberichten der EU-Mitgliedstaaten hat sich das Europäische Parlament am heutigen Mittwoch, 16. September 2020, in einem Initiativbericht positioniert. Joachim Schuster aus dem Unterausschuss für Sicherheit und Verteidigung: „Verbindliche EU-Kriterien für Waffenexporte sind wichtiger als Wirtschaftsinteressen.  Auch in mehreren anderen wichtigen Punkten des Parlamentsberichts konnten sich die Sozialdemokratinnen und

17.09.2020 13:47 Chance für faire Mindestlöhne in Europa jetzt nutzen
Für den Weg der Europäischen Union aus ihrer wohl größten wirtschaftlichen Krise ist es entscheidend, dass der Wiederaufbau mit konkreten arbeitsmarkt- und sozialpolitischen Reformvorschläge unterfüttert wird. Die SPD-Bundestagsfraktion fordert Ursula von der Leyen auf, nach der heutigen Ankündigung in ihrer Rede zur Lage der Europäischen Union, zügig einen Rechtsakt zur Einführung eines Rahmens für Mindestlöhne

17.09.2020 11:45 Weniger Zoff und mehr Klimaschutz in Wohnungseigentümergemeinschaften
Über die grundlegende Reform des Wohnungseigentumsgesetzes (WEG) werden Beschlüsse zu Investitionen vereinfacht, ohne dabei finanzschwache Eigentümer zu überfordern. Der Sprecher der AG Recht und Verbraucherschutz der SPD-Bundestagsfraktion,Johannes Fechner, zum Wohnungseigentumsmodernisierungsgesetz: „Unsere grundlegende Reform des Wohnungseigentumsgesetzes (WEG) wird für weniger Zoff und mehr Klimaschutz in Wohnungseigentümergemeinschaften sorgen. Wir vereinfachen Beschlüsse zu Investitionen, ohne dabei finanzschwache Eigentümer zu

Ein Service von websozis.info