Dialog mit Europaminister Friedrich über ESF-finanzierte Arbeitsmarktprojekte

Veröffentlicht am 11.09.2013 in MdB und MdL

“Europa ist in Heilbronn präsenter als man glaubt”, betont der Unterländer SPD-Bundestagsabgeordnete Josip Juratovic. Dass diese Aussage stimmt, sieht man an dem Heilbronner Sozialunternehmen Arkus. Gemeinsam mit dem baden-württembergischen Minister für Europaangelegenheiten, Peter Friedrich, informierte Juratovic sich über das Arbeitsmarktprogramm EQuiP, das mit Geldern des Europäischen Sozialfonds finanziert wird. Ziel dieses Programmes ist die Wiedereingliederung von Langzeitarbeitslosen ab 45 Jahren, vorwiegend mit Migrationshintergrund, in sozialversicherungspflichtige Beschäftigung.

Durch EQuiP wurden in Heilbronn bereits 136 Personen gefördert. Für viele Menschen entstand dadurch eine neue Perspektive in ihrem Leben. Minister Friedrich und Juratovic besuchten nach einem Gespräch bei Arkus Frau Sandikici bei Modepark Röther in Heilbronn, die durch EQuip dort eine Beschäftigung fand. “Durch EQuiP bin ich in eine langfristige Beschäftigung gekommen und bin hier sehr zufrieden”, antwortete Frau Sandikici auf die Frage, wie ihre Erfahrung mit Arkus war. “Einfach und gut” nennt Filialleiterin Hofmann die Kooperation und empfiehlt dieses Angebot.

Juratovic wies darauf hin, dass die SPD für bessere Chancen für Menschen mit Migrationshintergrund am Arbeitsmarkt stehe. In einem von ihm initiierten Bundestagsantrag fordert er unter anderem, dass mehr Qualifizierungs- und Weiterbildungsangebote auf Migranten zugeschnitten werden müssen.

Birgitt Wölbing, Geschäftsführerin von Arkus, wies im Gespräch mit Europaminister Friedrich auf eine Schwierigkeit beim Projekt hin: Bei ESF-Geldern dürfen die Gelder nur für Projekte in Deutschland ausgegeben werden. Somit ist eine stärkere europäische Vernetzung innerhalb der Projekte schwierig. Minister Friedrich nahm die Anregung auf und wies darauf hin, dass die Richtlinien in der nächsten Förderungsperiode geändert werden sollen, um verschiedene Förderprogramme miteinander zu kombinieren.

 

Homepage Der SPD-Kreisverband Heilbronn-Land

Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden

SPD Baden-Württemberg

Kreisverband Heilbronn-Land

WebsoziInfo-News

24.09.2020 14:34 Bernhard Daldrup zum Baukindergeld
Fristverlängerung für Baukindergeld hilft bauwilligen Familien Die Bundesregierung plant, den Förderzeitraum für das Baukindergeld um weitere drei Monate bis zum 31. März 2021 zu verlängern. Damit entspricht das Kabinett der Forderung der SPD-Bundestagsfraktion, die eine Verlängerung zur Überbrückung coronabedingter Verzögerungen angeregt hat. Die Verlängerung ermöglicht bauwilligen Familien größere Planungssicherheit und Klarheit. „Viele Familien hatten wegen coronabedingter Verzögerungen

20.09.2020 16:31 Startschuss zur Umsetzung der Nationalen Demenzstrategie
Heute ist Welt-Alzheimertag. SPD-Fraktionsvizin Bärbel Bas hält es für ein wichtiges Signal, dass in dieser Woche die Umsetzung der Nationalen Demenstrategie beginnt. „Es ist ein wichtiges Signal, dass in dieser Woche der Startschuss zur Umsetzung der Nationalen Demenzstrategie fällt. Damit sollen 162 konkrete Maßnahmen umgesetzt werden, um das Leben für die Demenzkranken lebenswerter zu gestalten.

20.09.2020 16:29 Rassismus-Studie wäre im Sinne der Polizist*innen
SPD-Fraktionsvize Dirk Wiese kann nicht nachvollziehen, dass der Innenminister eine Rassismus-Studie bei der Polizei ablehnt. Sie wäre im Sinn der Polizist*innen, die auf dem Boden des Grundgesetzes stehen. „Dass sich Horst Seehofer trotz der Aufdeckungen bei der Polizei in Mülheim weiterhin stur gegen eine unabhängige Studie stellt, ist falsch und nicht nachvollziehbar. Eine Studie, die

Ein Service von websozis.info