III. Historischer Ortsrundgang durch Abstatt

Veröffentlicht am 22.03.2011 in Gemeindenachrichten

Fast 60 aufmerksame Gäste unseres III. Historischen Ortsrundgangs konnte Ingo Rust am vergangenen Sonntag vor dem Kriegerdenkmal bei strahlendem Sonnenschein begrüßen.

Gudrun Maute erläuterte dann die Hintergründe, die zur Errichtung des Denkmals führten, sie interpretierte die Gestaltung des Mahnmals und erzählte die Geschichte seiner Einweihung und die seines Stifters Siegfried Levi. Am Epitaph konnte erstmals aufgezeigt werden, dass Abstatt tatsächlich einen Grafen zu Wildeck hatte.

Friederike Rust ließ am Waltzschen Haus die Geschichte des Gebäudes und Abstatts Wirtshausromantik wieder lebendig werden. In der Stephanuskirche erläuterte Ingo Rust, auch mit Hilfe von Bildern, die Geschichte der Kirche und seiner Stifter sowie die zahlreichen bemerkenswerten aber oft übersehenen Details des barocken Baus und der viel älteren Sakristei.

Am Rathaus erzählten wir an der Gedenktafel die unglaublichen Geschichten der Familie Treffz, in denen Schiller, Johann Strauß, gefallene Mädchen, eine große Opernsängerin und Batavia filmreife Rollen spielen.

Nachdem Friederike Rust vor unserm geistigen Auge noch den Mühlbach durch die Mühle hinunter zum „Inselgasthof“ Hiller fließen ließ, verabschiedeten wir uns nach knapp 2 Stunden von unseren zahlreichen Begleitern, nicht ohne eine Fortsetzung dieses Aktionen zu versprechen.

 

Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden

SPD Baden-Württemberg

Kreisverband Heilbronn-Land

WebsoziInfo-News

13.02.2019 09:55 SPD Europa: Wasser sparen in Zeiten des Klimawandels
Parlament beschließt Standpunkt zu Wasserwiederverwendung Ein Drittel der EU-Landfläche leidet unter Wasserknappheit. In Hitzesommern wie 2018 sind Menschen, Tiere und Pflanzen sehr von der Trockenheit betroffen. Besonders die südlichen Mitgliedstaaten erleiden dabei wirtschaftliche Milliardenschäden. Das Europäische Parlament sieht besonders viel Potential in der Wasserwiederverwendung in der Landwirtschaft. Am Dienstag, 12. Februar 2019, hat das Plenum

13.02.2019 09:53 Einsetzung des Forums „Mobilität der Zukunft“
Der SPD-Parteivorstand hat auf seiner heutigen Klausursitzung folgenden Beschluss gefasst: Die SPD wird die Leitlinien einer modernen Mobilitätspolitik erarbeiten, die den sozialen, den ökonomischen und den ökologischen Ansprüchen gerecht werden. Das Forum soll sich auf die folgenden Themenschwerpunkte konzentrieren: Neue Mobilitätskonzepte, die alle Verkehrsträger einbeziehen und Mobilität für alle ermöglichen. Digitalisierung: Automatisiertes Fahren, Vernetzung und neue

13.02.2019 09:28 ASF: Danke, Hubertus Heil
Die Grundrente erkennt die Lebensleistung von Frauen an und reduziert speziell ihr Armutsrisiko. Die Arbeitsgemeinschaft der SPD-Frauen schickt einen großen Dank an Hubertus Heil für seinen Vorschlag zur Grundrente. Mit ihr wird die Lebensleistung von Frauen endlich anerkannt und Frauen werden besser vor Altersarmut geschützt. Mindestens 35 Jahre Beitragszeit soll die Voraussetzung sein, um die

Ein Service von websozis.info